TOR – ein Wochenende, das man nicht so schnell vergisst

Können Sie sich eine bessere Art vorstellen, ein Sommerwochenende zu verbringen, als mit Ihren Freunden und Kollegen durch die Berge zu rasen? Wenn Sie unsere Leidenschaft für Natur, Wettbewerb und Abenteuer teilen, ist die Antwort einfach.

Bei Infobest ist es zur Tradition geworden, jeden Sommer an der großartigen Veranstaltung TOR – Team Outdoor Race – teilzunehmen. In diesem Jahr führte der TOR-Wettbewerb die Teams tief in die Aninei-Berge, wo sie ein Abenteuer erlebten, an das sie sich noch Jahre später erinnern werden.

Die 11. Ausgabe von TOR war wieder ein unvergessliches Erlebnis!

Am vergangenen Wochenende nahmen zwei Teams von Infobest an dem Team’s Outdoor Race teil, das vor der Kulisse des atemberaubenden rumänischen Nationalparks Cheile Nerei stattfand.

Die Veranstaltung begann um 7.00 Uhr morgens und endete um 19.00 Uhr abends und bestand aus 4 über die Berge verteilten Wettkampfzonen. Obwohl es sich bei dem Wettbewerb um ein Zeitrennen handelt, ist es nicht so einfach, als Erster die Ziellinie zu überqueren. An jedem Kontrollpunkt mussten die Teams eine Aufgabe erfüllen, für die sie Punkte sammeln konnten. Am Ende des Rennens entscheiden die von jedem Team gesammelten Punkte über die Gewinner des Wettbewerbs.

Nur mit Karte und Kompass ausgerüstet, entschieden sich unsere Teams, mit der 1. Zone zu starten. Hier mussten sie mit Hilfe von Flaggen verschlüsselte Nachrichten senden und empfangen, verschiedene Gesteinsarten identifizieren, Knoten nachbilden und ein überdimensionales und ziemlich komplexes Puzzle zusammensetzen.

Alles verlief nach Plan, bis eine Wetterwarnung über starken Regen und Hagel mit Windgeschwindigkeiten von 90-100 km/h die Strategie der Teams änderte.

Glücklicherweise konnten unsere Teams bei Einsetzen des Sturms in einer Höhle Schutz suchen. Die schlechte Nachricht war, dass der Weg sehr rutschig geworden war. Nachdem sich das Wetter beruhigt hatte, konnten die Teams zur Basis zurückkehren.

Auch wenn das Wetter einige der Herausforderungen zunichte gemacht hat, hat die Veranstaltung viel Spaß gemacht. Für uns ging es darum, durchzuhalten, Mutter Natur zu überwinden, persönliche Herausforderungen zu meistern und als Team zusammenzuarbeiten, damit alle gemeinsam die Ziellinie überqueren.

„Für uns geht es bei dieser Art von Wettbewerb nicht nur darum, persönliche Rekorde aufzustellen, sondern auch um die Reise, die Begegnungen mit Menschen, der Natur und der Tierwelt auf dem Weg. Es war eine Reise voller Wendungen und Überraschungen, die uns gelehrt hat, uns aufeinander zu verlassen und als Team zusammenzuhalten.“ – Codruța

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.